Startseite

SPORTDOCSFRANKEN – Zentrum für Gelenk- und Handchirurgie in Nürnberg

Ihre Gelenkchirurgen und Orthopäden

Dr. Kobes, Dr. Wald,
Dr. Hofbeck, Dr. Keck,
Dr. Meier & Prof. Dr. Krutsch

aus Nürnberg begrüßen Sie herzlich…

…auf unserer Praxisseite.
Hier finden sie Informationen zum Praxisteam, zum Leistungsangebot und zur Terminvereinbarung.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung, Betreuung und Behandlung in den verschiedenen Bereichen der Gelenk- und Handchirurgie, sowie der Sportmedizin.

Ihr Ärzteteam

Kontakt zur Praxis:

Telefon:
0911 – 66 000 – 600

Telefon Privatpraxis:
0911 – 66 000 – 666

Telefax:
0911 – 66 000 – 630

info@orthopaeden-langwasser.de

Anfahrts- und Postanschrift:

Elisabeth Selbert Platz 1
90473 Nürnberg-Langwasser
in unmittelbarer Nähe
des “Franken-Centers”.

Sprechzeiten:

Mo, Di, Do: 08.30-12.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr
Mi, Fr: 08.30-13.00 Uhr

Direkte OP-Terminanfrage

Zum Start des Videos das Bild anklicken!

LIEBE PATIENTINNEN UND PATIENTEN

Das Ärzteteam der SportDocsFranken in Nürnberg-Langwasser steht Ihnen mit den modernsten Behandlungsverfahren für Gelenk- und Sportverletzungen sowie für degenerative Arthrose- oder Verschleißerkrankungen zur Verfügung. In unserem ambulanten hausinternen Operationszentrum, der Elisee-Klinik Nürnberg, werden Gelenksoperationen ebenso erfolgreich durchgeführt wie in unseren Beleg-Krankenhäusern, der Klinik Hallerwiese und der Sana Klinik Nürnberg. Von einfachen Schmerzsyndromen an den Extremitäten bis hin zu komplexen Band-, Knochen- oder Knorpelverletzungen an den Gelenken oder bei beginnender oder fortgeschrittener Arthrose können Sie sich an unsere erfahrenen Spezialisten wenden.
Neben den modernen operativen minimal-invasiven Therapieverfahren bieten wir auch evidenz-basierte alternative Behandlungsmethoden an. Insbesondere der Erhalt der privaten, beruflichen und sportlichen Aktivitäten unserer Patienten liegt uns sehr am Herzen, sodass wir neben unserer medizinischen Expertise auch unsere eigenen Erfahrungen als Sportler in der Prävention und Behandlung von Verletzungen Ihnen gerne zukommen lassen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch – Ihr Team der SportDocsFranken

Informationen aus der Presse

100er-Marke überschritten! - Gratulation an Professor Krutsch für weitere 6 Veröffentlichungen im Jahre 2021

Die Forschungsplattform `researchgate` informierte unseren Sportdoc Professor Krutsch, dass er mit seinen letzten Veröffentlichungen im Jahre 2021 und seiner Forschungsarbeit an der Uniklinik Regensburg nun die Marke von 100 Veröffentlichungen in Zeitschriften von internationalem Rang veröffentlicht hat. Die SportDocsFranken gratulieren unserem Professor sehr herzlich zu diesem neuen Meilenstein und wünschen alles Gute für die weiteren Projekte.

Neben einer Veröffentlichung als Kooperationsprojekt mit dem Komitee Prävention der GOTS und einer weiteren mit der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) in Regensburg, publizierte unser Kreuzbandspezialist kürzlich auch ein Gemeinschaftsprojekt mit den Kollegen vom renomierten Schwedischen Kreuzbandregister über Möglichkeiten der Verletzungsprävention im Fußball. Weitere Publikationen basieren hauptsächlich auf der Forschungsarbeit am Universitätsklinikum Regensburg, wo Professor Krutsch im Rahmen seiner Professur weiterhin in Lehre und Forschung aktiv ist, sowie das FIFA Medical Centre of Excellence leitet. Die Forschungsgruppe um den Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Professor Alt, und unseren Professor Krutsch publizierte im Jahre 2021 Forschungsdaten hauptsächlich aus dem Profi- sowie aus dem Amateurfußball.

Profi-Fußball-Studie im „Spiegel“

Dass Profi-Fußballer in ihrer Karriere medizinische Unterstützung brauchen, ist bekannt und auch tägliche Arbeit bei unseren SportDocs. Dass die Verletzungen im Laufe einer Profi-Fußballer-Karriere jedoch auch zu deutlichen Einschränkungen nach der Karriere führen können, wurde in einem Forschungsprojekt der Universitätsklinik Regensburg am Lehrstuhl von Prof. Dr. Dr. Volker Alt untersucht.

Unser Sportdoc, Professor Werner Krutsch, hat als Leiter dieses Studienprojektes zu dieser Thematik in einem Interview mit dem renommierten Magazin „Der Spiegel“ Stellung genommen.
Im Gesamtfazit dieses Studienprojektes wurde auch hier nochmals die dringende Notwendigkeit herausgestrichen, das Verletzungsprävention vorangetrieben werden um besonders die schweren Kniegelenksverletzungen vorzubeugen, welche für die meisten Beschwerden langfristig verantwortlich sind.

Professor Krutsch im Kicker-Interview

Die Pandemie hält an und der Fußball darf wie viele andere Sportarten noch nicht starten.

Das renommierte Kicker-Sportmagazin interviewte zu diesem Thema unseren Prof. Dr. Werner Krutsch bezüglich der Ansteckungsfähigkeit auf dem Fußballfeld und den möglichen Maßnahmen, damit der Fußball gerade bei den Kindern schnell wieder starten kann.

Bundesliga-Forschung made in Nürnberg

In einem Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Sportmedizin der Universität des Saarlandes und dem Universitätsklinikum Regensburg wurden die Heilungszeiten der schwerwiegendsten Verletzungen der Fußball-Bundesliga über eine Periode von 4 Jahren hinweg untersucht.

Zusammen mit Professor Tim Meyer, dem Partner von Professor Krutsch in der Medizinischen Kommission des DFB und bei der DFB-Fortbildung Fußballmedizin, hat unserer Nürnberger Kniechirurg mit der Veröffentlichung dieser Forschungsarbeit auf internationalem Level ein weiteren Schritt ermöglicht, um die Heilungszeiten und Rückkehrzeiten nach schweren Verletzungen wie den Kreuzbandverletzungen im Fußball besser zu verstehen.

Professor Krutsch bei den DFB-Länderspielen in Duisburg

Mittlerweile wird es zur Routine, dass wir Prof. Krutsch im DFB-Outfit sehen, aber in den Zeiten der Pandemie kann auch keine Routine aufkommen, davon kann Prof. Krutsch sicherlich viel berichten. Seit Sommer 2020 wurde unser Sport-Doc und Kniechirurg auch zum Hygiene-Doc für die DFB-Länderspiele ernannt.

Nachdem das weltweit anerkannte Hygienekonzept des Deutschen Profifußballs von DFL und DFB und in Deutschland und weltweit für Gesundheitsschutz und einen möglichen Spielbetrieb sorgten, ist mit Prof. Krutsch einer der 4 Ärzte, die am Konzept mitgewirkt haben, nun mit der praktischen Umsetzung dieser Maßnahmen bei großen Events des Deutschen Fußball-Bundes betraut worden.
Hierzu gehören neben den Länderspielen der A-Nationalmannschaft auf das DFB-Pokalfinale in Berlin. Wir wünschen unserem "Krutschi" viel Erfolg bei seiner Arbeit außerhalb des Operationssaales.

Sportmedizinische Expertise im Profi- und Amateurfußball zu Zeiten von Corona

Innerhalb von einer Woche wurde unser Sportdoc, Prof. Dr. Werner Krutsch, in 3 unterschiedlichen Medien bezüglich seiner sportmedizinischen Expertise zum Thema der Gesundheits- und Verletzungsprävention im Fußball befragt. Die Nürnberger Zeitung widmete dem Interview mit "Krutschi" eine gesamte Seite und die klare Message wurde gesendet, dass Amateurfußball als Outdoorsportart auch in Pandemiezeiten möglich ist, wenn die Hygienemaßnahmen in den Kabinen eingehalten werden. Eine ähnliche Fragestellung wurde auch in einer Videokonferenz zwischen Professor Krutsch und ausgewählten Profifußballern der 1. und 2. Liga thematisiert.
Die Deutsche Spielergewerkschaft VDV und die Deutsche Fußball Liga DFL initiierten eine Diskussionsrunde, bei der die nun anstehenden Änderungen im Hygienekonzept des Profifußballs besprochen wurden.

Zum Abschluß der Woche lud die Deutsche Kniegesellschaft DKG zu einem Zoom-Meeting ein, bei dem 2 Experten der Kniechirurgie auf Präventionsmaßnahmen im Sport eingingen. Professor Krutsch präsentierte hierbei eigene Forschungsprojekte zur Prävention und Optimierung der Behandlung von Kreuzbandverletzungen im Fußball.

Sportdoc Krutsch als DFL-Experte bei den Fan-Beauftragten der Bundesliga

Es ist und bleibt das größte Manko des aktuellen Proffußballs - die Geisterspiele! Fans, Spieler, Vereine und Verbände wollen so früh es geht wieder Fans und Zuschauern in den Stadien sehen, aber eine genaue Abwägung der Infektionslage sowie eine gute Planung der Hygienekonzepte ist notwendig. Professor Krutsch nahm als Task Force Sportmedizin-Mitglied der DFL kürzlich bei einer Online-Versammlung der Fan-Beauftragten aller 36 Bundesliga-Teams zur Perspektive dieser Thematik Stellung und stand für Fragen zur Verfügung.

Link zum Thema: https://www.dfl.de/de/fans/informationsveranstaltung-auswirkungen-der-corona-pandemie-auf-das-arbeitsfeld-fan-und-zuschauerinnen-management/

Prof. Krutsch bei seinen ersten DFB-Länderspiel-Einsetzen - Treffen der "Club-Legenden".

Das Jahr 2020 war wie in allen Bereichen ein außergewöhnliches Jahr, besonders auch für den Fußball.

Nach dem Lockdown stoppte im März 2020 der gesamte weltweite Fußball. Schritt für Schritt kam es zum Re-Start im Fußball, nachdem erste Hygienekonzepte zum Einsatz kamen. Prof. Krutsch war im Team der Task Force Sportmedizin von DFL und DFB hierbei federführend tätig, sodass im Mai erst die Bundesliga starten durfte und im August 2020 dann der Amateurfußball deutschlandweit.

Die eigenen Einsätze im Fußball ließen für Prof. Krutsch ebenfalls nicht lange auf sich warten. Mit der Ü40 vom Club um Kapitän Thomas Ziemer und Relegationsheld Michael Wiesinger folgten Spiele auf regionaler Ebene und mit der Traditionself des 1. FC Nürnberg der sportliche Höhepunkt mit einem Einlage-Spiel der Nürnberger Versicherung im Max-Morlock-Stadion. Sportmedizinische Einsätze im Stadion erfolgten für Prof. Krutsch ebenfalls, erstmals auch für den DFB. Als direkte Folge der Arbeit in der DFL/DFB-Task Force übernahm er das Amt des "Hygiene Officers" der Länderspiele unserer DFB-A-Nationalmannschaft. Besondere Freude kam auf, als beim vorletzten Heimspiel in Leipzig die Tschechische Nationalmannschaft zu Gast war und Krutschi somit auf seinen Teamkollegen aus der Club-Traditionself Tomas Galasek traf, der hier als Co-Trainer agierte.

Für Galasek war es innerhalb von einer Woche das 2. Treffen mit einem Kollegen des 1. FCN, nachdem er auch auf Marek Mintal beim Spiel gegen das Nationalteam der Slowakei traf (ein Bericht hierzu auf der Homepage des 1. FC Nürnberg): Link: https://www.fcn.de/news/artikel/galasek-mintal-das-duell-der-fraenkischen-assistenten/

Sport-Doc Werner Krutsch zum außenplanmäßigen Professor an der Universität Regensburg ernannt

Unser Sportdoc Werner Krutsch hat einen weiteren Schritt in seiner wissenschaftlichen Laufbahn erreicht. Der Fußballmediziner hat vom Universitätsklinikum Regensburg, für das er seit 12 Jahren tätig ist und zuletzt die Kniechirurgie und Sporttraumatologie geleitet hat, in diesen Tagen die hohe Auszeichnung der außerplanmäßigen Professur erhalten.

Professor Krutsch hat wie kein Zweiter die wichtigsten Vorraussetzungen einer solchen akademischen Laufbahn mit regelmäßiger Lehre und Ausbildung des Nachwuchses, mit hochrangigen wissenschaftlichen Publikationen und ärztlicher und empathischer Expertise gepaart und dies mit dem Thema "Fußballmedizin" gewidmet. Die Entwicklung vom Studenten zum Professor war für "Krutschi" sicherlich genauso schwer wie vom reinen Vorstopper und zum Innenverteidiger in der Viererkette auf dem Fußballfeld, aber das Team der Sportdocs drückt dir weiterhin die Daumen, dass du genau mit der selben Leidenschaft für die Probleme und Verletzungen deiner Patienten kämpfst, wie du es für deine Fußballteams getan hast.

Neue Publikationen zur Therapie von Knieverletzungen von
PD Dr. Krutsch und Dr. Kobes

Die beiden Kreuzband-Chirurgen der SportDocsFranken konnten in den letzten beiden Wochen 2 Veröffentlichungen zum Thema der operativen Behandlung von Kniegelenksverletzungen vorstellen. Mit einem Leitfaden zur operativen Behandlung von Kreuzbandrissen bei Sportlern im Fachportal "der-niedergelassene-arzt.de" haben Dr. Kobes und PD Dr. Krutsch die Grundprinzipien der Behandlung dieser schwerwiegenden Verletzungen anschaulich dargestellt und hierbei ihre langjährige Expertise auf diesem Gebiet für die Fachkollegen eingebracht. In einer weiteren Publikation hat PD Dr. Krutsch als Teil eines Expertengremius der Deutschen Fachgesellschaft für Arthroskopie (AGA) die Behandlung verschiedener Bandverletzungen am Kniegelenk mitveröffentlicht.
Dieser Leitfaden für Kniechirurgen fasst aktuelle und moderne Operationsprinzipien bei komplizierten Verletzungen am Kniegelenk zusammen. (Artikel unten vergrößern)

Fußballdoc Werner Krutsch im Interview mit FUPA

FuPa hat mit Sportmediziner PD Dr. Werner Krutsch gesprochen und es ging natürlich um den Gesundheitsschutz der Fußballer in der Pandemie. Unser ehemaliger Kicker hat über 400 Spiele im bayerischer Amateurfußball der Regionalliga, Bayernliga und Landesliga hinter sich und stellt sich in dieser schwierigen Situation den Fragen des Amateurfußball-Portals. Als Teil der Task Force Sportmedizin/Spielbetrieb von DFB und DFL hat Dr. Krutsch bereits maßgeblich dazu beigetragen, dass der Profifußball ins Rollen kam. Nun werden alle Hebel in Bewegung gesetzt um die Grundlagen für den Start des Amateurfußballs auch beim Bayerischen Fußballverband zu legen.
Wir drücken die Daumen und wünschen allen unseren Kickern eine verletzungsfreie Vorbereitung mit möglichst baldigem Start der Punkterunde. Den Artikel finden Sie hier

Ausnahme-Rennfahrer & Nürnberger Orthopäde Dr. Florian Keck dominiert nach 996er auch die 991er-Klasse im Porsche-Cup

Dr. Florian Keck war in den vergangenen Jahren in der 996er-Klasse des Porsche-Cups eine Klasse für sich. Der Seriensieger startet nun erstmals in der 991er-Klasse und fuhr am Wochenende seinen Premierensieg ein. Dr. Keck bot sich auf dem Circuit Assen einen rundenlange Zweikampf mit einem Kontrahenten, den er am Ende für sich gewinnen konnte. Später berichtete Dr. Keck im Interview: „Ich bin mit dem Rennen und dem ersten Klassensieg natürlich sehr zufrieden. Den Start hatte ich etwas verpennt. Doch dann lief es gut. Ich habe kaum Fehler gemacht und zunächst etwas abgewartet. Ich konnte die Konkurrenz bis zum Ende des Rennens auf Distanz halten“.

Nach diesem Sieg am Wochenende kehrte Dr. Keck wohlbehalten wieder in das Team der Sportdocs zurück und steht ihnen wieder mit Rat und Tat bei Ihren Beschwerden und Verletzungen zur Verfügung. Weiter so, Flo!

ERFOLG auf ganzer LINIE – Gratulation an DFL, DFB und den 1. FC Nürnberg

Es war die wohl schwierigste Zeit des Deutschen Profifußballs überhaupt… und sie ging glimpflich aus! Der 1. FC Nürnberg konnte die Klasse in einer sehr schwierigen Saison halten, wozu die SportDocsFranken allen im Verein herzlichen gratulieren! Die Bundesliga als Ganzes ging als großer Gewinner des Frühsommers 2020 hervor. Die Corona-Pandemie hat die gesamte Gesellschaft im Lande stark eingeschränkt und den Profifußball kurz vor den Kollaps gestellt. Aber ein mittlerweile historisches und legendäres Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga und des Deutschen Fußball-Bundes konnte viele Vereine vor der Insolvenz retten, viele Arbeitsplätze in und um die Vereine erhalten und letztlich dafür garantieren, dass die Saison 2019/20 erfolgreich zu Ende gespielt werden konnte. Das Konzept wurde Vorbild für viele weitere Berufsbranchen in Deutschland und war Grundlage für fast alle Profi-Sport-Ligen weltweit, die ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen wollten.
Unser SportDoc PD Dr. Krutsch war von Beginn an einer von 4 Ärzten und somit Teil dieser erfolgreichen Gruppe, die TASK FORCE Sportmedizin/Spielbetrieb genannt wird, weshalb wir ihm großen Dank und Gratulation aussprechen möchten! Die Zeit der Interview-Anfragen in unserer Praxis durch die Printmedien, Radio und das Fernsehen nimmt nun langsam wieder ab, was ein gutes Zeichen dafür ist, dass wir alle zur Normalität zurückkehren können. Einige Ausschnitte der Medienberichte zur Arbeit von PD Dr. Krutsch aus den letzten 3 Monaten finden sie unter folgenden Links.

Wir wünschen allen Profi-Clubs der Bundesliga eine erholsame Sommerpause und unserem „Krutschi“ eine weitere erfolgreiche Arbeit bei DFL und DFB in der neuen Saison.

 

"Nürnberger SportDoc" zum 4. Mal in Folge auf der Focus-Ärzteliste für Sportorthopädie

Wir gratulieren unserem "Neuzugang" und "Jungspund" Privatdozent Dr. Werner Krutsch zur erneuten Auszeichung und Ernennung auf die Focus-Ärztliste! Unser 40-jährige Kniespezialist aus Nürnberg wurde in diesem Jahr zum 4. Mal in Folge auf die renommierte Liste des Focus-Magazins gewählt, indem er nach Ergebnis des Focus besonders viele Empfehlungen von Patienten und Kollegen erhalten hat.
Neben seiner Tätigkeit in unserer Praxis in Nürnberg-Langwasser gehört "Krutschi" zu den wenigen Sportärzten Deutschlands, die in der direkten Sportlerbetreuung tätig sind und gleichzeitig Forschung im Profisport betreiben, die international anerkannt ist. Das Universitätsklinikum Regensburg, an dem PD Dr. Krutsch die Forschung im Rahmen des FIFA Medical Centres of Excellence betreibt, widmete ihm kürzlich zur Ernennung auf die Focus-Ärzteliste eine Pressemeldung: https://www.ukr.de/service/aktuelles/06316.php

PD Dr. Krutsch und alle anderen SportDocs unserer Praxis stehen Ihnen in und nach dieser schwierigen Corona-Krise jederzeit für Sie zur Verfügung und beraten sie gern bei ihren Gelenkserkrankungen und Verletzungen.

Sportdoc PD Dr. Krutsch ist in Task Force der DFL berufen

Wie die Mittelbayerische Zeitung berichtet, ist unser Nürnberger Kniespezialist Privatdozent Dr. Werner Krutsch seit kurzem in eine "Task Force Sportmedizin" der Deutschen Fußballliga DFL berufen worden. Ziel dieser Task Force ist eine Konzeptentwicklung zur Fortführung des Spiel- und Traininsbetriebes im Profifußball.

Neben den Tätigkeiten als Verbandsarzt des Bayerischen Fußballverbandes und der Leitung des FIFA Medical Centre in Regensburg ist das eine weitere wichtige Aufgabe von PD Dr. Krutsch im Fußball, wozu das Team der SportDocsFranken viel Erfolg wünscht.

Corona-Krise heisst auch Sportkrise - Unser Fußballdoc PD Dr. Krutsch ist gern gefragter Experte in den Medien

Nachdem die Corona-Krise nicht nur in den Medizin, sondern auch in allen Teilen der Bevölkerung ihre Spuren hinterlässt, werden besonders auch im Sport die Folgen spürbar. Unser Fußballmediziner PD Dr. Werner Krutsch ist in diesen Krisenzeiten ein gefragter Experte für Sport-Prävention und seiner fußballmedizinischer Einschätzung der aktuellen Lage. Die Nürnberger Zeitung widmete einem Interview mit Dr. Krutsch eine gesamte Seite (zum Artikel), aber auch die Mittelbayersiche Zeitung erwog ihn bezüglich seiner Erfahrungen im Sport zu interviewen.

Gemeinsam kommen wir durch diese Krise, unsere Sportdocs und ihr Team werden ihren Beitrag dazu bringen!

 

Fußballmedizin beim BFV und DFB

Zum Start in das Jahr 2020 standen im Januar wichtige Fortbildungsveranstaltungen der Fußballverbände an. Zum 2. Mal veranstaltete der Bayersiche Fußballverband BFV ein Trainer-Symposium zum Thema "Individualisierung in der Talentförderung". Neben den Vorträgen von 1860-Coach Michael Köllner und einer Diskussionsrunde mit Nationalmannschaftsscout Urs Siegenthaler, stellte PD Dr. Werner Krutsch die wichtigsten fußballmedizinischen Basisinformationen im Juniorenleistungsfußball für die über 200 Trainer unserer Bayerischen DFB-Stützpunkte vor.

Zusätzlich fand zum 3. Mal die DFB-Fußballmedizin-Fortbildung für Bundesliga- und DFB-Ärzte in Frankfurt statt. Diese neue Fortbildungsmaßnahme für im Fußball tätige Ärzte gehört zu der gerade entstehenden "DFB-Akademie" und wurde erneut von Nationalmannschaftsarzt Prof. Dr. Tim Meyer und unserem BFV-Verbandsarzt PD Dr. Werner Krutsch geleitet. Mit rein fußball-fokussierten Vorträgen zur Prävention und Behandlung von Verletzungen und Krankheiten beim Fußballer wird diese Fortbildungsreihe des DFB auch in Zukunft unsere Fußballdocs in ihrer Arbeit unterstützen und für die Sicherheit unserer Kicker auf dem Platz sorgen.

Dr. Florian Keck gewinnt Porsche Cup 2019!

Wir gratulieren unserem Kollegen Dr. Florian Keck für seine erfolgreiche Motorsport-Saison im Jahre 2019. Wie auch im Vorjahr konnte Dr. Keck auf Rennstrecken wie dem Nürburgring oder dem Hockenheimring 11 von 13 Rennen in dieser internationalen Rennserie der Porsche Club Historic Challenge erfolgreich für sich entscheiden. Mit seinem Porsche 996 GT3 wird er im Jahre 2020 sicherlich ebenfalls wieder schnell auch auf der Rennstrecke unterwegs sein, sodass wir weiterhin viel Erfolg wünschen!

PD Dr. Werner Krutsch in die Medizinische Kommission des DFB berufen!

Die SportDocs gratulieren ihrem Neuzugang zur Beförderung in die höchste medizinische Ebene des Deutschen Fußballs. Seit dieser Woche ist unser Fußball-Doc PD Dr. Werner Krutsch einer von 5 Ärzten in der Medizinischen Kommission des DFB, die sich um die wichtigsten sportmedizinischen Belange unserer Fußballer im Junioren-, Amateur- und Profibereich kümmern.
Viel Erfolg bei deiner Arbeit für den Fußball und die Gesundheitsprävention unserer Kicker.

Ein ausführliches Interview von Dr. Krutsch mit der Mittelbayerischen Zeitung zu diesem Thema findet ihr über diesen Link.

Bericht

Ü40 des 1. FC Nürnberg ist Bezirksmeister Mittelfranken

Gratulation an die Ü40 des 1. FC Nürnberg für die erfolgreiche erste Teilnahme um den Titel des Ü40-Bezirksmeisters in Mittelfranken 2019. Dieser Titel wurde vom Team von Trainer Andi Wolf mit 5 tollen Siegen in 5 Spielen errungen. Durch diesen Titelgewinn nehmen unsere Cluberer bei der Bayerischen Meisterschaft der Ü40 im Mai 2020 teil, wo auch unser Fußball-Doc Ex-Cluberer Werner Krutsch selbst als Spieler und Abwehr-Stratege mitkicken wird.

Die neugegründete Ü40 des 1. FC Nürnberg besteht großteils aus ehemaligen Profi-Kickern des 1. FC Nürnberg oder Spielern aus anderen Clubs, die heute für den Club in unterschiedlichen Positionen des Vereines wie als Trainer oder in der Geschäftsstelle tätig sind. Beide Teams, die von den Ex-Kickern Thomas Ziemer und Stephan Giesbert geleitet werden, werden bis zur Bayerischen Meisterschaft im Mai 2020 und der darauffolgenden möglichen Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft, auch an verschiedenen Hallenmasters in der Wintersaison oder an verschiedenen Charity-Spielen im Süddeutschen Raum in der Sommersaison auftreten. Viel Erfolg, Jungs, und eine verletzungsfreie Zeit.

Eure SportDocs-Praxis

Forschungspreis an PD Dr. Werner Krutsch für sein Studienprojekt mit dem Titel "Vereinskonzept zur Prävention im Leistungsfußball"

In Mannheim ist PD Dr. Werner vor kurzem mit einem weiteren Forschungspreis für seine Forschung in der Fußballmedizin ausgezeichnet worden. Die Deutsche Gesellschaft für Arthroskopie (AGA) verlieh PD Dr. Krutsch den Preis für sein innovatives Konzept zur Prävention von schweren Knieverletzungen im Leistungsfußball. Erstmals sind in einem Gesamtkonzept exemplarisch für einen Fußballverein im Leistungsfußball verschiedene mögliche Maßnahmen zur Vorbeugung von Verletzungen untersucht und deren Effektivität und Praktikabilität im Fußball dargestellt worden. Zu dieser erfreulichen Honorierung der Forschungsarbeit am FIFA Medical Centre of Excellence passt auch die Information, dass eine Teilstudie des ausgezeichneten Studienprojektes in einem internationalen Forschungsjournal erfolgreich veröffentlicht werden konnte. Gratulation auch dafür, weiter so!

FORSCHUNG AKTUELL - Kreuzband/Bundesliga-Studie

"Kreuzbandverletzungen im Profi-Fußball" - PD Dr. Krutsch stellt neueste Studie in einem Europäischen Sport-Journal vor.

Dr. Florian Keck erneut auf der Spitze des Podiums...

Rennserie - PCHC (Porsche Club Historic Challange)
Internationale Rennstrecken, wie Hockenheimring, Nürburgring und Zolder.

FORSCHUNG AKTUELL - UEFA Studie

Gemeinsam mit der UEFA-Studiengruppe veröffentlichte PD Dr. Krutsch vor Kurzem die Heilungs- und Rückkehrzeiten nach den 31 wichtigsten und häufigsten Verletzungen in der UEFA Champions League, die über 16 Jahre von Jan Ekstrand und Kollegen aus Schweden gesammelt und ausgewertet wurden. Herzlichen Glückwunsch an PD Dr. Krutsch und seine Forschungsteam der Universitätsklinik Regensburg, weiter so...

Dr. Thomas Kobes mit den Bundesliga-Legenden-Torhütern Andreas Reincke (links) und Dieter Burdenski (rechts)

Anlass war das Benefizspiel der Ärzte-Nationalmannschaft mit der Traditionself von Werder Bremen!

Sportwagen-Charity-Veranstaltung.

Dr. med. Florian Keck bei der 4. Sportwagen-Charity-Veranstaltung am Sonntag den 29.07.2019 in Nürnberg.

Dr. Florian Keck Ein Nürnberger gewinnt den Porsche 996-Cup.

Beim Finale am Nürburgring gewinnt Dr. Florian Keck
Quelle:Metropol News

Dr. Kobes Fußballwunder 2013 in Budapest.

Dr. Kobes wird mit der Deutschen Ärztenationalmannschaft erstmalig Fußballweltmeister.

Dr. Kobes Ärzte-WM 2013 in Budapest

Endstation für die tschechischen Stürmer-Torhüter Dr. Thomas Kobes (Deutschland-Tschechien 1:1)

Interview bei Radio F.

Dr. med. Florian Keck mit Moderator Markus Balek beim Interview über künstliche Hüft- und Kniegelenke.

Dr. Wald Orthopädenkongress 2013

Dr. Wald unterstützt am Deutschen Orthopädenkongress 2013 in Berlin die Arbeit der Klinik-Clowns.eV.

Das Praxis Team auf der Inviva.

Erfolgreicher Auftritt der Gemeinschaftspraxis auf der Inviva Messe mit eigenem Stand.

Dr. med. K. H. Hofbeck auf der Inviva.

Interessante Einblicke beim Vortrag über Handchirurgie von Dr. med. K. H. Hofbeck

Dr. med. Florian Keck auf der Inviva.

Großes Interesse beim Vortrag über Orthopädie und künstliche Hüftgelenke von Dr. med. Florian Keck.

Interview bei Radio F.

Im März 2013 gab Dr. med. Florian Keck im Rahmen der Gesundheitswoche ein ausführliches Interview über künstliche Hüft- und Kniegelenke.

Dr. Wald begrüßt den 50.000 Patienten in der Praxis.

Eishockey Profi Anton Marsall.

von den Rostock Piranhas wurde erfolgreich vor der Saison 2012/2013 von Dr. Armin Wald am Sprunggelenk operiert.

Dr. Wald in Südafrika.

Der Nürnberger Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Armin Wald hat von November 2008 bis März 2009 in einem Distriktkrankenhaus an der südafrikanischen Ostküste gearbeitet.

Bericht

Blättern Sie durch die Artikel, indem Sie die Pfeile links und rechts klicken.